Aktuelles

Milchzähne von Autisten enthalten laut NIH-Studie mehr Schwermetalle

Kinder mit einer Autismus-Spektrum-Störung hatten in einer Zwillings­studie erhöhte Konzentrationen von Blei und einen Mangel an Zink und Mangan in Bereichen ihrer Milchzähne, die in einer perinatalen Entwicklungsphase angelegt werden. Die Studienergebnisse in Nature Communications (2017; doi: 10.1038/ncomms15493) deuten auf Umweltfaktoren in der Ätiologie der Erkrankung hin, die immer häufiger diagnostiziert wird.

Lesen Sie mehr hier:

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/76152/Autismus-Forscher-untersuchen-Metalle-in-Milchzaehnen-von-Zwillingen

Die Original Studie finden Sie hier (in Englisch):

https://www.nih.gov/news-events/news-releases/baby-teeth-link-autism-heavy-metals-nih-study-suggests

25.02.2018 13:16 Alter: 5 yrs
Autismus Schleife