DMSA - MicroTrace Minerals

DMSA - die sanfte & orale Entgiftung

Zusammenfassung:

Die Dimercapto-Bernsteinsäure, kurz DMSA genannt, wird seit 1950 zur Ausleitung von Quecksilber eingesetzt. Im Februar 1991 wurde diese Chelatsubstanz von der FDA (Food and Drug Administration, USA) zur oralen Anwendung bei Bleientgiftung von Kindern freigegeben. DMSA ist apothekenpflichtig und wird weltweit von Giftzentren als Gegenmittel bei Schwermetallintoxikationen genannt.

Es gibt keine Zulassung für die IV Anwendung von DMSA. Ebenso sind Protokolle für die intravenöse Anwendung nicht bekannt.

Soweit uns bekannt, enthalten die in Deutschland eingesetzten DMSA Ampullen 200mg DMSA. Das erklärt u. U. die wenig auffälligen Daten.

Download Artikel

Die DMSA-Chelattherapie

Veröffentlichung zur DMSA-Chelattherapie in der Naturheilpraxis 06/2016.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier:

Download