SOD1 & SOD2 - MicroTrace Minerals

Superoxid Dismutase

Superoxid Dismutase Enzyme (SOD) kommen in fast allen Zellen vor. Die SODs sind wirksame Radikalfänger. Funktionierende SODs können somit Gewebeschädigungen verhüten, die durch zu große Mengen an vorhandenen Freie Radikale verursacht sind. Weiterhin schützt die antioxidative Wirkung der SODs vor einem vorzeitigen Alterungsprozeß. SOD kommt eine wichtige Rolle beim Abbau der Syperoxidanionen zu H2O2 zu, welches dann von der Glutathionperoxidase weiter zu Wasser abgebaut wird. (Kinnula 2003)

Defekte an einem SOD-Gen wurden mit erblichen Krankheiten wie der Amyotrophen Lateralsklerose in Verbindung gebracht. (Banzi et al. SOD1 und amyotrophic lateral sclerosis: mutation and oligomerization. PLoS 3/-/2008. NCBI; Furukawa Y et al. Complete loss of post-translational modifications triggers fibrillar aggregation of SOD1 in familial form of ALS. J. Biol. Chem. 283/35/2008)

Informationen zur Diagnose einer defizitären Spurenelemente Versorgung:
Humandiagnostik / Blutuntersuchungen