Autismus - MicroTrace Minerals

Milchzähne von Autisten enthalten laut NIH-Studie mehr Schwermetalle

Kinder mit einer Autismus-Spektrum-Störung hatten in einer Zwillings­studie erhöhte Konzentrationen von Blei und einen Mangel an Zink und Mangan in Bereichen ihrer Milchzähne, die in einer perinatalen Entwicklungsphase angelegt werden. Die Studienergebnisse in Nature Communications (2017; doi: 10.1038/ncomms15493) deuten auf Umweltfaktoren in der Ätiologie der Erkrankung hin, die immer häufiger diagnostiziert wird.

Lesen Sie mehr hier:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/76152/Autismus-Forscher-untersuchen-Metalle-in-Milchzaehnen-von-Zwillingen

Die Original Studie finden Sie hier (in Englisch):
https://www.nih.gov/news-events/news-releases/baby-teeth-link-autism-heavy-metals-nih-study-suggests


Toxische Metalle und essentielle Elemente in Haaren von Autisten, verglichen mit der Schwere der Symptome

Maedica - a Journal of Clinical Medicine hat unseren Forschungsbericht “Toxic Metals and Essential Elements in Hair and Severity of Symptoms among Children with Autism” veröffentlicht.
Den Artikel können Sie hier herunterladen:
http://www.maedica.org/articles/2012/1/2012_Vol7%2810%29_No1_pg38-48.pdf


Forschung: Autismus und DMSA Chelattherapie

Maedica - a Journal of Clinical Medicine hat folgenden Artikel veröffentlicht:

Efficacy of DMSA Therapy in a Sample of Arab Children with Autistic Spectrum Disorder”

Eleonore BLAUROCK-BUSCH; Omnia R. AMIN; Hani H. DESSOKI; Thanaa RABAH

Den Artikel können Sie hier herunterladen:
http://www.maedica.org/articles/2012/3/2012_Vol7(10)_No3_pg214-221.pdf


Autismus und Luftverschmutzung: Die Verbindung wird immer offensichtlicher

Kinder mit Autismus sind zwei bis dreimal so häufig als andere Kinder Autoabgasen, SMOG und anderen Luftschadstoffen in früher Kindheit ausgesetzt gewesen, dies zeigt eine aktuelle Studie.

Link zum englischen Artikel:
http://healthland.time.com/2012/11/27/autism-and-air-pollution-the-link-grows-stronger/