Metallbelastung in Punjab Kindern - MicroTrace Minerals

Schwermetallbelastung indischer Kinder mit körperlichen und geistigen Behinderungen

Haarmetallwerte bestätigen Urintestwerte

Wir testeten 149 Haarproben von Patienten des Baba Farid Centers in Punjab, Indien und verglichen die Ergebnisse mit Urinproben vor und nach einmaliger DMSA Gabe.

Haarmineral Analyse wie auch Basalurin-Testresultate wiesen auf eine hohe Belastung mit den Metallen Barium, Blei, Cadmium, Mangan und Uran. Dies bedeutet, dass bei den Patienten nicht nur eine momentan erhöhte Aussetzung vorlag, sondern auch einer Langzeitexposition. Urin- und Haarwerte bestätigten dies.

Mit der einmaligen oralen DMSA Provokation wurde eine deutlich erhöhte Bleiausscheidung erzielt.

Veröffentlichungen zur Studie in englischer Sprache: Blaurock-Busch et al. Metal Exposure in the physically and mentally challenged children of Punjab, India.

http://www.la-press.com/metal-exposure-in-the-children-of-punjab-india-article-a2156

Weiterhin finden sich viele Hinweise im Internet unter Blaurock-Busch Punjab Study.